Presse

23.07.2019

Bewährtes Miteinander auch in Zukunft

Die Stiftung Juliusspital Würzburg verlängert den Dienstleistungs- und Beratervertrag für ihren Forstbetrieb mit den Bayerischen Staatsforsten (BaySF, Forstbetrieb Hammelburg) für weitere fünf Jahre.

Bei ihrem Gang durch den juliusspitälischen Wald informierte der juliusspitälische Betriebsleiter Matthias Wallrapp die Verantwortlichen von Stiftung und BaySF in drei Waldabteilungen über die Bewirtschaftung der Eiche im Forstbetrieb, die Problematik der Trockenheit und des Klimawandels sowie die Bedeutung angepasster Wildbestände für den betrieblichen Erfolg und die Zukunftsvorsorge.

20190709_165929
 
Anschließend unterzeichneten unter den Augen von Daniel Zippert, Betriebsleiter BaySF-Forstbetrieb Hammelburg (links) und Horst Kolesch (rechts), dem Geschäftsbereichsleiter des Juliusspitals für Weingut, Landwirtschaft und Forsten, (von links) Stiftungsleiter Walter Herberth und Reinhardt Neft, Vorstand BaySF, den Vertrag auf der Eschenhütte des Juliusspitals. Bei juliusspitälischen Weinen und Wildspezialitäten aus den heimischen Wäldern konnte in angeregten Gesprächen die Zusammenarbeit und das bewährte Miteinander weiter vertieft werden

Fotos: Stiftung Juliusspital Würzburg/Matthias Wallrapp

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK