Presse

15.05.2019

Kulturtage im Weingut starten mit Kunst im Park

„Das große Gewächs“ – mit großer Geste und einem Grinsen im Gesicht zeigt Kurt Grimm externer Linkauf seine Skulptur aus Cortenstahl, die er gerade auf dem grünen Rasen des Juliusspitalparks ausrichtet. „Habe ich extra für diese Ausstellung gemacht“, lacht der Bildhauer aus Kleinrinderfeld, im Juliusspital kein Unbekannter, hat er doch im Jahr 2013 unseren Historischen Gedenkpunkt gestaltet, der an den jüdischen Friedhof erinnert, auf dem Julius Echter Teile des Spitals errichten ließ.

Kulturtage eröffnen mit Ausstellung im Park

Aber nun zurück in die Gegenwart. Mit den Kulturtagen des Weinguts, die am 17. Mai eröffnet werden und bis zum 2. Juni ein buntes und abwechslungsreiches Programm bieten, öffnet auch die Ausstellung „Kunst im Park des Juliusspitals“ der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens (VKU).externer Link Die VKU feiert 2019 ihr 100jähriges Bestehen mit vielen Ausstellungen, unter anderem ist bei der im Juliusspital Park ein breites Spektrum von figürlichen und abstrakten Arbeiten von 17 Künstlern über die Sommermonate bis Ende Oktober zu sehen.

„Frühling lässt sein blaues Band..."

Kurt Grimm hat sein zweites Ausstellungsstück „Bündelung“ genannt. Der Bildhauer arbeitet gerne mit Cortenstahl, auch die Bündelung ist aus diesem Material gestaltet. Sein Künstlerkollege Matthias Engertexterner Link aus Würzburg beschäftigt sich mit der Entwicklung von Codierungen und strukturiert und gestaltet seine Objekte mit Buchstabencodes. Nicht allein ästhetische Gesichtspunkte bestimmen das Gesicht einer Plastik, sondern die Vorgaben des Textes aufgrund des vorliegenden Codes, sagt er. S10 heißt seine Stele aus Cortenstahl, die er in unserem Park ausstellt.

IMG_4553

Die Künstlerin Lilo Emmerling externer Linkaus Würzburg stellt ihre Stele „Paar“ aus und lässt mit blauen Bändern frei nach Eduard Mörikes Gedichts „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte…“ Frühlingsgefühle im Juliusspital Park entstehen.

Emmerling, Engert und Grimm sind nur drei der 17 Künstler, die ihre Werke ausstellen. Sie bereichern bis Ende Oktober unseren wunderschönen Park und sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Veranstaltungen der Kulturtage

Neben der Ausstellung werden natürlich auch die 32. Kulturtage unseres Weinguts Besucher ins Juliusspital locken. Die Veranstaltungen hierzu im Einzelnen:

Juliusspital.Open

Sonntag, 19. Mai
Musikalischer Frühschoppen 11.00 – 14.00 Uhr
Mit der Black Velvet Band und guter Stimmung in den Tag starten
Weingutsführung 14.00 – 17.00 Uhr
Beginn zu jeder vollen Stunde – Eintritt € 6,00 / Person
Weinverkostung 13.00 – 18.00 Uhr im Barriquekeller – Eintritt € 10,00 / Person

Kreativmarkt 11.00 – 19.00 Uhr
Ausstellung unterfränkischer Künstler im Park
Open.Air.Konzert im Park – 18.00 Uhr
Peppermint People – Partystimmung beim Konzert im Park
Bewirtung 11.00 – 22.00 Uhr im Park des Juliusspitals, Eintritt frei

Dienstag, 21. Mai – 19:30 Uhr  –  Zehntscheune – Eintritt € 20,00 inkl. eines Glases Secco
Das Jets Duo spielt Ihre Wünsche. Fordern Sie Gerry und George heraus, werfen Sie einen Wunschzettel in die Lostrommel. Gewünscht werden dürfen Klassiker aus den 60er bis 80er Jahre. Sofern das Jets-Duo einen Titel nicht spielen kann erhält der entsprechende Gast einen Freischoppen.

Samstag, 25. Mai – 19:30 Uhr (23. Mai ausverkauft) - Zehntscheune – Eintritt € 37,00
Das Highlight unserer Kulturtage – die Musikalische Weinprobe. In diesem Jahr mit dem Musiker Scotty Riggins, dem Original aus Amerika. Dessen Liebe gilt besonders den Songs des Bluegrass, Country, Folk und Swing – handmade american music eben. Zur Einstimmung reichen wir einen Aperitif und begleiten im Anschluss das Konzert mit acht verschiedenen, fachlich kommentierten Weinen.

Dienstag, 28. Mai – 19:30 Uhr  - Zehntscheune – Eintritt € 20,00 inkl. eines Glases Secco
„Diven sterben einsam…“. Brigitte Obermeier findet in der Rolle der Diva Jane, dass Zeit für eine Abrechnung mit dem Theaterleben ist. Gehen Sie in Deckung, denn wenn eine Diva loslegt, ist für nicht mehr zu garantieren
Donnerstag, 30. Mai  – 17:00 Uhr – Gartenpavillon – Eintritt € 22,00 inkl. eines Glases Secco
Florian Meierott (Violine) und Hakim Ludin (Percussion) wagen unter dem Titel Classicrock meets Percussion einen Crossover total zwischen den Genres. Lassen Sie sich überraschen vom gegensätzlichen und trotzdem harmonischem Zusammenspiel der beiden Ausnahmekünstler.

Sonntag, 2. Juni – 17.00 Uhr – Pfarrkirche St. Kilian – Eintritt € 22,00 inkl. eines Glases Secco beim anschließenden Künstlergespräch
NOph-Brass, ein junges, aufstrebendes BläserEnsemble spielt klassische und modern interpretierte Werke. An der Orgel begleitet Walter Thurn. Im Anschluss laden wir zum Künstlergespräch anlässlich der Jubiläumsausstellung des VKU in den Park des Juliusspitals ein.

Information und Kartenreservierung bei Angelika Müller, Tel. 0931/393-1406 oder per E-Mail an tagung@juliusspital.de bzw.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK