Presse

04.07.2017

Franz Ebert

40 Jahre im Dienst der Stiftung Juliusspital

Franz_Ebert

Franz Ebert aus Zell startete am 1. Juni 1977 seinen Dienst als Leiter der Immobilienabteilung in der Stiftung Juliusspital Würzburg.

In den darauffolgenden Jahren erweiterte sich sein Aufgabenbereich und er arbeitete in der Verwaltungsleitung des Krankenhauses der Stiftung mit.

Außerdem ist Franz Ebert seit 1990 Projektmanager für die Großbaumaßnahmen der Würzburger Stiftung wie unter anderem die Generalsanierung des Krankenhauses in den Jahren 1991 bis 2011 und den Bau des stationären Hospizes, das die Stiftung seit 2013 in der Würzburger Sanderau betreibt.

Er leitet den Geschäftsbereich „Zentrale Aufgaben und Projektmanagement“ und ist dabei verantwortlich für die Finanz- und Immobilienabteilung der Stiftung, das technische Facilitymanagement und für die Juliusspital Epilepsieberatung Unterfranken.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK