Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Presse

22.01.2018

Es kommt auf jeden Einzelnen an

Über 300 Stiftungsmitarbeiter bilden die längste StiftungsMenschenKette am Würzburger Stein

 

Anlässlich des diesjährigen Tags der Stiftungen fanden sich Vertreter der in Würzburg ansässigen Stiftungen zu der längsten Stiftungsmenschenkette zusammen. Über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Stiftungsvorstände und Stiftungsverwalter trafen sich am Würzburger Stein bei herrlichem Sonnenschein und zeigten eindrucksvoll, wie zahlreich und vielfältig die Würzburger Stiftungslandschaft ist.

Mit 91 Stiftungen pro 100.000 Einwohnern ist Würzburg die sog. Stiftungshauptstadt Deutschlands. Jedes Jahr findet am 1.Oktober der vom Bundesverband deutscher Stiftungen initiierte Tag der Stiftungen statt. In diesem Jahr organisierte die Dirk-Nowitzki-Stiftung das Ereignis.

Die längste StiftungsMenschenKette machte auch optisch deutlich, wie wichtig die Arbeit von Stiftungen in unserer heutigen Zeit ist. So waren sehr alte Stiftungen wie die Stiftung Bürgerspital zum Heiligen Geist und die Stiftung Juliusspital ebenso vertreten wie auch sehr "junge" Gründungen wie etwa die Stiftung SOS Familie der Ritaschwestern.

 

Die größte Teilnehmergruppe war die StiftungJuliusspital, die von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der KWM gGmbH und der Fa. Wellhöfer Treppen unterstützt wurde. „Diese Aktion hat einmal mehr bewiesen, dass es auf jeden Einzelnen ankommt, wenn ein Projekt gelingen soll. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer hat zum Erfolg der gemeinsamen Aktion von 22 Würzburger Stiftungen beigetragen“, lobte Walter Herberth, Leiter der Stiftung Juliusspital, das Engagement der Spitäler.