Presse

05.07.2016

Mariensingen auf der Vogelsburg

Würzburg, 5. Juli - 830 Euro spendeten die Sängerinnen und Sänger des gemischten Chors „Cäcilia“ aus Nordheim für die Demenzstation (Wohnbereich 1) des Seniorenstifts Juliusspital. Der Chor hatte sein diesjähriges Mariensingen in der sanierten und neu gestalteten Kirche „Mariä Schutz“ auf der Vogelsburg dem Wohnbereich 1 des Seniorenstifts gewidmet.

Vorsitzende Johanna Marquard übergab zusammen mit Kassenwartin Thea Rudloff und dem Leiter des gemischten Chors, Oswald Burkard, den Spendenscheck an Monika Stumpf, die Leiterin des Beschützenden Wohnbereichs.

Die Spende ermöglicht die Beschaffung eines besonders sicheren Induktionsherdes für die Kochgruppe im Wohnbereich 1. Die Bewohner der Beschützenden Station bedankten sich bei den Chormitgliedern mit selbst gekochter Marmelade und einem Gruß aus dem juliusspitälischen Weinbergen.

Cäcilia01

Freuen sich über die Spende (von links) Elke Pösselt-Mahler (Pflegefachkraft), Maria-Theresia Hessenauer (Ergotherapeutin), Johanna Marquard, Vorsitzende des Chors „Cäcilia“, Markus Schultheiß (Qualitätsbeauftragter Seniorenstift Juliusspital), Chorleiter Oswald Burkard, Monika Stumpf (Leiterin Wohnbereich 1), Hildegard Burkard und Thea Rudloff (Kassenwartin des Chors „Cäcilia“).