Presse

28.04.2016

Ganz kurz mal „Berufsluft“ schnuppern

17 Jugendliche beim Girls‘ und Boys‘ Day im Juliusspital

Würzburg, 28. April - In diesem Jahr war es eher ein Boys‘ Day im Juliusspital: 13 Jungs und „nur“ vier Mädchen informierten sich beim diesjährigen „Girls‘Day“ am Donnerstag in ganz verschiedenen Bereichen über das Berufsangebot in der Stiftung Juliusspital.

Die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren schnupperten unter anderem im Seniorenstift (Altenpflege) und im Krankenhaus (Gesundheits- und Krankenpflege, Radiologie, Zentrallabor) sowie im Weingut (Weintechnologie) Berufsluft. Zwei Mädchen kamen in die Weinbergsgruppe Iphofen (Winzer) und waren dort mit dem Weinbergsmeister Lothar Flößer unterwegs in den Iphofener Weinbergen.

Lisa Lehritter (16) und Annika Schneider (16) verbrachten schon den zweiten Girls‘ Day im Juliusspital. „Es gibt ja im Juliusspital so viel zu sehen“, sagten die beiden Gymnasiastinnen. Beim Girls‘ Day im vergangenen Jahr hatten die beiden Mädchen aus Frickenhausen einen Schnuppertag im Bereich Anlagenmechanik im Krankenhaus Juliusspital verbracht.

Weingut_Girslday04

Diesmal hatten sie das Weingut auf ihrem Wunschzettel stehen. Und dort packten sie – unter fachkundiger Anleitung -  auch gleich tatkräftig mit an. Sie begleiteten Kellermeister Nicolas Frauer durch den historischen Holzfasskeller, verpacken in der Versandabteilung juliusspitälische Weine in Kartons und arbeiteten auch in der Flaschenabfüllung mit. Bis zum Abend hatten die beiden fast alle Bereiche im Weingut kennengelernt, die mit dem Beruf des Weintechnologen zu tun haben.

Der Girls’ Day ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der deutschlandweit stattfindet und speziell Mädchen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. An diesem Tag können Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse sich Eindrücke verschaffen und in verschiedene Berufssparten eintauchen.

Weingut_Girlsday05

Weingut_Girlsday02