Presse

16.02.2016

Qualität im Juliusspital

Viszeralonkologisches Zentrum Juliusspital Würzburg zertifiziert

Würzburg, 16. Februar 2016 - Die Deutsche Krebsgesellschaft hat das Darm- und Pankreaskrebszentrum Juliusspital Würzburg zum zweiten Mal erfolgreich rezertifiziert. Dabei erfolgte gleichzeitig eine neue Namensgebung als zertifiziertes Viszeralonkologisches Zentrum Juliusspital Würzburg mit den Symptomkomplexen Darm und Pankreas.

Damit bestätigt das Krankenhaus Juliusspital das anhaltende Qualitätsniveau seines erstmals 2009 zertifizierten Darmkrebszentrums sowie des 2011 zertifizierten Pankreaskrebszentrums.

Das Viszeralonkologische Zentrum Juliusspital Würzburg bietet mit der Expertise der spezialisierten Kooperationspartner das gesamte Spektrum aller Behandlungsmöglichkeiten von Dick-, Enddarm- und Pankreaskrebs aus einer Hand an - von der Früherkennung über die Behandlung bis hin zur Nachsorge. Es besteht aus einem interdisziplinären Expertenteam aus Ärzten, Pflegepersonal und Therapeuten innerhalb und außerhalb des Krankenhauses Juliusspital.

2016_VOZ_Scheppach_Schippers_03

Die beiden Chefärzte des Krankenhauses Juliusspital, Professor Dr. Wolfgang Scheppach (Gastroenterologie/Rheumatologie) und Professor Dr. Ekkehard Schippers (Allgemein- und Viszeralchirurgie) leiten das Viszeralonkologische Zentrum Juliusspital Würzburg.