Presse

27.04.2015

Welcher Beruf passt zu mir?

16 Jugendliche beim Girls‘ und Boys‘ Day im Juliusspital

Würzburg, 23. April - Fünf Mädchen und elf Jungs informierten sich beim „Girls‘ und Boys‘ Day“ am 23. April in verschiedenen Bereichen über die Berufe der Stiftung Juliusspital. Die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen zwölf und 15 Jahren schnupperten unter anderem im Seniorenstift und im Krankenhaus des Juliusspitals in der Pflege und der Abteilung Technik der Stiftung „Berufsluft“.


Lisa Lehritter (15) und Annika Schneider (15) hatten sich für die Sparte „Anlagenmechanik“ entschieden und begleiteten dort Udo Albert auf seinem Arbeitstag. Beide Mädchen waren fasziniert, einmal hinter die Kulissen des Juliusspitals blicken zu dürfen und Albert erklärte ihnen, dass der Beruf des Anlagemechanikers in einem Krankenhaus nicht mit dem in einem Bürogebäude vergleichbar sei.


Unter anderem unterstützten die Gymnasiastinnen den Fachmann bei den Wasserproben des Therapiebeckens in der Physiotherapie des Krankenhauses. Zweimal täglich müssen dafür ph- und Chlorwert exakt geprüft und dokumentiert werden, erklärte Albert.


„Wir konnten uns unter dem Berufsbild des Anlagenmechanikers überhaupt nichts vorstellen, erklärte Lisa Lehritter. Nun wissen die Mädchen, dass die Ausbildung einen großen Teil Lüftungs-, Heizungs-, Kälte- und Sanitärtechnik umfasst.


Der Girls’ Day ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der deutschlandweit stattfindet und speziell Mädchen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. An diesem Tag können Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse sich Eindrücke verschaffen und in verschiedene Berufssparten eintauchen.
 

IMG_2158


Unter Anleitung von Udo Albert prüften(von links) Lisa Lehritter (15) und Annika Schneider (15) beim Girlsday Wasserproben des Therapiebeckens in der Physiotherapie des Krankenhauses Juliusspital.