Presse

13.05.2014

Mit Leidenschaft für Wein und Tradition

Oberpflegamtsdirektor Walter Herberth übernimmt den Vorsitz der Vereinigung europäischer Stiftungsweingüter

Walter Herberth, Leiter der Stiftung Juliusspital Würzburg, übernimmt den Vorsitz der Vereinigung europäischer Stiftungsweingüter, die seit 2008 in der Form des eingetragenen Vereins mit Sitz in Trier geführt wird. Die Vereinigung besteht aktuell aus 14 weinbautreibenden Stiftungen und 50 fördernden Einzelpersonen.

Die stimmberechtigten 14 Stiftungsvertreter wählten den Oberpflegamtsamtsdirektor der Stiftung Juliusspital bei der Mitgliederversammlung am 2. Mai in Freiburg/Breisgau in das Amt des Vorsitzenden. Herberth, der seit 2013 im Vorstand den Posten des Schriftführers innehatte, übernimmt die Position von Senator e.h.  Lothar A. Böhler, Stiftungsdirektor der  kommunalen Stiftungen in Freiburg. Der ehrenamtlich tätige Vorstand besteht aus fünf Mitgliedern, wird für die Dauer von drei Jahren gewählt und führt die laufenden Geschäfte des Vereins.

Stiftungsweingutvorsitz02Vorgänger und Nachfolger: Walter Herberth, Leiter der Stiftung Juliusspital Würzburg (rechts) übernimmt den Vorsitz der Vereinigung europäischer Stiftungsweingüter von Senator e. h.  Lothar A. Böhler, Stiftungsdirektor der Heiliggeistspitalstiftung und weiterer kommunaler Stiftungen in Freiburg (links)

Das erste Treffen der Stiftungsweingüter fand auf Betreiben des vormaligen Weingutsleiters der Stiftung Bürgerspital zum Heiligen Geist, Rudolf Frieß, im Jahr 1994 in Würzburg statt. Das Weingut der Stiftung Juliusspital war damals ebenfalls vertreten und ist wie die Stiftung Bürgerspital von Beginn an Mitglied der Vereinigung. Nach Verfestigung der Kontakte erfolgte im Mai 2008 wiederum in Würzburg die Gründung eines eingetragenen Vereins.

Derzeit zählen 14  Stiftungen mit Weingütern aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Italien zu den Mitgliedern. In der  Vereinigung präsentieren sich Weingüter, die Teil einer sozialen, kommunalen oder gemeinnützigen Stiftung sind und mit Ihren Erlösen die Umsetzung des ursprünglichen Stiftungsauftrags aktiv unterstützen. Zweck des Vereins ist die Völkerverständigung unter weinwirtschaftlichen Gesichtspunkten und die Förderung des Engagements der Stiftungsweingüter für gemeinnützige Zwecke.

Die Weingüter verbinden neben der Rechtsform und ihrem Stiftungsauftrag eine starke Identifikation mit dem regionalen Standort, ein hoher Qualitätsanspruch an die eigenen Produkte, das Bekenntnis zu einer langjährigen Weinbautradition und eine tiefe Leidenschaft für die erzeugten Weine. Eine Leidenschaft und ein Engagement, wie sie schon die Stiftungsgründer besessen haben um ihre Vision von einer besseren Welt zu verwirklichen.

Herberth will die gute Arbeit seines Vorgängers im Amt weiterführen. Besonders am Herzen liegt ihm die Verfestigung der Einbindung in diverse Stiftungsorganisationen, besonders im Bundesverband Deutscher Stiftungen mit Sitz in Berlin, in dem 3.800 der rd. 20.000 deutschen Stiftungen organisiert sind, in den Landesstiftungsverbänden und im Schweizer Stiftungsverband Pro Fonds mit Sitz in Zürich. Weiterhin steht die Kontaktpflege zu den neuen Mitgliedern aus Österreich, Stift Klosterneuburg, und Italien, Muri Gries, auf der Agenda.

Hierbei kann er mit tatkräftiger Unterstützung durch die weiteren Vorstandsmitglieder rechnen. Dies sind: Heinz Scheidegger, Kartause Ittingen, Schweiz, stellv. Vorsitzender und Schriftführer, Dr. Hubert Schnabel, Vereinigte Hospitien Trier, Schatzmeister, Annette Noffz, Stiftung Bürgerspital Zum Hl. Geist, Würzburg, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit und Francois Ermatinger, Fondation de l´Hopital Pourtalès, Schweiz als Beisitzer.

Aktuelle Mitglieder der Vereinigung europäischer Stiftungsweingüter sind:

Stiftung Bürgerspital zum Heiligen Geist, Würzburg

Stiftung Juliusspital Würzburg

Stiftungsverwaltung Freiburg, Breisgau

Schloss Ortenberg, Ortenau

Vereinigte Hospitien Trier

Fondation de l´Hopital Pourtalès, Schweiz

Sitftung Kartaus Ittingen, Schweiz

Spitalkellerei Konstanz

Müller-Fahnenberg-Stiftung, Freiburg

Stiftung Liebenau, Meckenbeuren

Bürgerliche Heiliggeiststiftung Passau

Cru de l´Hopital, Motier, Schweiz

Klosterkellerei Muri Gries, Italien

Stift Klosterneuburg, Österreich