Presse

25.11.2013

25.04.2013 Einmal kurz Berufsluft schnuppern

14 Jugendliche beim Girls Day in der Stiftug Juliusspital.

Neun Jungs und sechs Mädchen informierten sich beim „Girl’s Day“ in verschiedenen Abteilungen über die Berufe der Stiftung Juliusspital. Die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen elf und 15 Jahren schnupperten unter anderem in der Altenpflege, im Bereich Landwirtschaft, im Krankenhaus des Juliusspitals und der Abteilung Technik der Stiftung „Berufsluft“.

berufsluft

Marina Fahrner und Tessa Richter hatten sich für die Sparte „Anlagenmechanik“ entschieden und begleiteten Udo Albert auf seinem Arbeitstag. In einer der vielen Lüftungszentralen der Stiftung durften die beiden Mädchen mithelfen beim Wechsel der Außenfilter. Sie prüften im Bewegungsbad in der Physiotherapie den Wasserwert und halfen bei anstehenden Arbeiten in der Notaufnahme.

„Wir konnten uns unter dem Berufsbild des Anlagenmechanikers überhaupt nichts vorstellen, erklärte Tessa Richter. Nun wissen die Mädchen, dass die Ausbildung einen großen Teil Lüftungs-, Heizungs-, Kälte- und Sanitärtechnik umfasst. „Muss man dafür sehr gut in Mathe sein?“, erkundigte sich Marina Fahrner vorsichtig. „Mathe 6 ist schlecht“, schmunzelte Albert. Wichtiger als Mathe aber seien die Physik und die Fähigkeit, technische Zusammenhänge und physikalische Grundsätze zu verstehen.

Beide Mädchen waren fasziniert, mal hinter die Kulissen des Juliusspitals blicken zu dürfen und Albert erklärte ihnen, dass der Beruf des Anlagemechanikers in einem Krankenhaus nicht mit dem in einem Bürogebäude vergleichbar sei. „Ein Krankenhaus muss laufen, rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr“, erklärte er. Deshalb haben die Mitarbeiter der Technik auch Bereitschaftsdienste um hinter den Kulissen des Spitals die Technik immer und reibungslos am Laufen zu halten.

Der Girls’ Day ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der deutschlandweit stattfindet und speziell Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. An diesem Tag können Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse sich Eindrücke verschaffen und in verschiedene Berufssparten eintauchen. Im Juliusspital informierten sich die Jungen und Mädchen über die Berufe Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, Anlagemechaniker und Elektroniker und zwei Mädchen waren auf dem stiftungseigenen Gut Seligenstadt „Landwirtin für einen Tag“.