Veranstaltungskalender

Patientenveranstaltungen
Moderne Knie- und Hüftendoprothetik: Schmerzbefreites Bewegen
Termin:
20.02.2018
17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Besprechungsraum „Siebold“ im Krankenhaus Juliusspital
Eingang von Juliuspromenade (Holztor) in das dritte Obergeschoss, ein Aufzug ist vorhanden.

Vortragsreihe "Juliusspitälische Abende" im Juliusspital

Juliusspitälische Abende Juliusspitälische Abende, 160 KB

 

Schmerzbefreites Bewegen durch künstliche Knie- und Hüftgelenke

Dr. Silke Meinhardt, Oberärztin der Fachabteilung Unfall- und Wiederherstellungschirurgie im Juliusspital, stellt die dortigen Möglichkeiten der Hüft- und Knieendoprothetik vor. Im Fokus steht dabei die minimalinvasive Hüft-Endoprothetik. Bei diesem Verfahren wird der Hautschnitt so angesetzt, dass die Muskulatur nicht durchtrennt werden muss. Diese Technik gilt als gewebeschonend und reduziert das Risiko von Komplikationen während und nach der OP. Außerdem kann so die Genesungszeit nach der OP verkürzt werden.

Zusätzlich gibt es seit dem letzten Jahr im Juliusspital neue Modelle der Knieendoprothetik, die Prof. Dr. Alexander Beck, Chefarzt und Leiter des EndoProthetikZentrums im Juliusspital, vorstellt. Diese erlauben optimierte Knieprothesenoperationen mit individuell für den Patienten angefertigten Instrumenten für eine optimale Funktionalität, Beweglichkeit und eine gewebeschonende Operation.

 

Referenten:

Prof. Dr. Alexander Beck, Chefarzt, und Dr. Silke Meinhardt, Oberärztin, Klinik für Chirurgie – Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie / Sportmedizin und Sportverletzungen

Der Vortrag richtet sich an alle am Thema Interessieren.

Anmeldungen für den Juliusspitälischen Abend bis eine Woche vor Veranstaltungstermin unter Tel: (0931) 393-0.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

 

Zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK