Presse

20.01.2015

Medizin im Juliusspital

Krankenhaus bietet „Juliusspitälische Abende“ für Patienten und Interessierte

Das Krankenhaus Juliusspital bietet im Jahr 2015 mit der Vortragsreihe „Juliusspitälische Abende“ medizinische Informationen für Patienten und Interessierte. Die Veranstaltungen beginnen dienstags jeweils um 17 Uhr und finden statt im Besprechungsraum Siebold des Krankenhauses Juliusspital (Eingang von der Juliuspromenade, Holztor, 3. Stock). Die Teilnahme ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich.

24. 02. „Lieber steinarm als steinreich“  – Nierensteine, eine vermeidbare Volkskrankheit? Referent: Dr. Vitus Heller, Chefarzt Abteilung Urologie.

17.03. „Gib dem Darmkrebs keine Chance“, Referent: Dr. Thomas Sprinz, Oberarzt Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie, in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe ILCO

21.04. „Fit mit künstlichen Gelenken“ – Moderne Endoprothetik am EndoProthetikZentrum Juliusspital, Referent: Dr. Florian Schneider, Oberarzt Abteilung Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

19.05. „Moderne Therapie bei Morbus Parkinson“, Referent: Dr. Matthias Pfau, Oberarzt Abteilung Neurologie

16.06. „Das Bauchspeicheldrüsen – ABC“, Referent: Prof. Dr. Ekkehard Schippers, Chefarzt Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie, in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe AdP

14.07. „Rheuma: hilfreiche Tipps aus Physio- und Ergotherapie“, Referenten: Fachpersonal der Abteilungen Physiotherapie und Ergotherapie

22.09. „Therapie bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen“, Referent: Prof. Dr. Wolfgang Scheppach, Chefarzt Abteilung Gastroenterologie/Rheumatologie, in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe Colitis Ulcerosa/Morbus Crohn, Beginn: 18:30 Uhr

20.10. „Patientenverfügung – Vorsorgevollmacht“ - Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung, Referent: Dr. Heribert Joha, Oberarzt Abteilung Anästhesie und Palliativmedizin und Vorsitzender des Ethikkomitees

24.11. „Gibt es den Placebo-Effekt auch heute noch?“, Referent:  Prof. Dr. Malte Meesmann, Chefarzt Abteilung Kardiologie/internistische Intensivmedizin