Presse

05.08.2015

Goldene Rebschere für Weingut Juliusspital

Internationale Preis des Silvaner Forums in der Kategorie „Premium“

Beim Internationalen Preis des Silvaner Forums ging das Weingut Juliusspital Würzburg in der Kategorie „Premium“ als Sieger hervor und konnte dafür eine funkelnde Goldene Rebschere aus den Händen der Deutschen Weinprinzessin Judith Dorst und des Sommelier-Weltmeisters Markus Del Monego entgegen nehmen.

Die Goldene Rebschere ist das Symbol für herausragende Silvaner-Weine. Sie wurde an die Sieger des Wettbewerbs um den Internationalen Preis des Silvaner Forums vergeben, der in diesem Jahr zum 8. Mal ausgetragen wurde. Erneut war das Juliusspital als „Silvaner-Flaggschiff“  beim Griff nach der Goldenen Rebschere erfolgreich.

Bei der Auszeichnung in den Kupferberg-Terrassen in Mainz machte Artur Steinmann, Vorsitzender des Silvaner Forums, deutlich, dass die geehrten Betriebe dieser klassischen und zugleich modernen Rebsorte eine neue Beachtung bringen. Der Silvaner steht im Rahmen einer globalisierten Weinwelt für Authentizität, er steht für Tradition und zugleich auch für Zukunft. Insgesamt wurden 382 Weine zum Wettbewerb angestellt. Die meisten Anstellungen kamen aus Franken (66%), gefolgt von Rheinhessen (29%). Die Jury bestand aus Weinjournalisten, Sommeliers und versierten Silvaner-Kennern.

Weingutsleiter Horst Kolesch zeigte sich hocherfreut über die Auszeichnung für den Wein aus dem Iphöfer „Hausberg“ der Stiftung beim Internationalen Preis des Silvaner Forums: „Als größtes Silvaner-Weingut der Welt haben wir damit erneut unseren festen Platz in der internationalen Spitzengruppe der Silvaner-Erzeuger bewiesen.“

Das Juliusspital Weingut vermarktet zurzeit rund 72 Hektar Silvaner-Weinberge und ist damit das größte Silvaner-Weingut der Welt. Kein anderes Weingut kann über eine derartige Silvaner-Vielfalt aus verschiedenen Muschelkalk- und Keuper-Herkünften anbieten. Geradezu beispielhaft gilt in VDP-Kreisen die konsequente Umsetzung der VDP-Wein-Klassifikation mit Gutsweinen, Ortsweinen, Ersten Lagen und Großen Gewächsen. Als vorrangige Aufgabe sehen Weinbergsmeister und Kellermeister darin, die Klasse und die Faszination des Silvaners in vielen Facetten aufzuzeigen.

Goldene Rebschere

Strahlende Gesichter in Mainz bei der Verleihung der Goldenen Rebschere an das Juliuspital (v.l.n.r.): Weinbaupräsident Artur Steinmann, Weineck-Sommelier Sebastian Schütz, Deutsche Weinprinzessin Judith Dorst, Weingutsleiter Horst Kolesch und Weinbergsmeister Lothar Flößer aus der Weinbergsgrupppe Iphofen.