Presse

23.12.2014

Engelschar beschenkt Patienten

Weihnachtsrundgang über die Stationen des Krankenhause

Ein Dutzend quirliger kleiner Engel im Alter zwischen drei und zehn Jahren die Mädchenkantorei des Würzburger Domchors und die Mitglieder der Bläsergruppe St. Josef aus Oberdürrbach unter Leitung von Hermann Gropp überraschten die Patienten des Krankenhauses Juliusspital am Montagnachmittag bei ihrem Weihnachtsrundgang mit Weihnachtsliedern.

Im Krankenhaus Juliusspital ist es Tradition, dass die Verantwortlichen der Stiftung und des Krankenhauses kurz vor Heiligabend alle Stationen besuchen, den Patienten „Frohe Weihnachten“ wünschen und ihnen durch eine kleine Engelsschar - bestehend aus Kindern von Juliusspital-Mitarbeitern und Freunden - einen edlen Tropfen aus den juliusspitälischen Weinkellern überreichen. In diesem Jahr hatte das Weingut dafür einen 2014er Bacchus ausgesucht.

Allenthalben löste die Engelschar Überraschung und Freude aus. „Herrlich, so viele Engelchen und eines schöner als das andere“, lächelte Anneliese Zipf aus Würzburg als sie ihren Wein überreicht bekam.  „Ihr bereitet allen hier im Krankenhaus eine große Freude“, bedankte sich Oberpflegamtsdirektor Walter Herberth am Ende des dreistündigen Rundgangs bei der Engelschar, den Sängerinnen der Mädchenkantorei und den Mitgliedern der Bläsergruppe.