Presse

18.11.2014

Immer wieder hervorragend

Weingut Juliusspital erhält den Bayerischen Staatsehrenpreis 2014

TeamJStaatsehrenpreis_bearbeitet_1

Im Rahmen der 9. Fränkischen Weingala im Vogel Convention Center in Würzburg verlieh das Bayerische Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten die Bayerischen Staatsehrenpreise.

Für dauerhaft hervorragende Ergebnisse bei Qualitätsprüfungen hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in Würzburg vier fränkischen Weingütern den begehrten Bayerischen Staatsehrenpreis überreicht: Die Urkunde für Betriebe mit mehr als 50 Hektar Rebfläche ging in diesem Jahr an das Weingut Juliusspital in Würzburg. Mit inzwischen 16 Staatsehrenpreisen steht das Weingut deutlich an der Spitze.

Der Staatsehrenpreis zeichnet nach Aussage des Ministers absolute Spitzenleistungen aus: „Er ist die Krönung langjähriger erfolgreicher Qualitätsanstrengungen und dient als Ansporn, in den Bemühungen nicht nachzulassen.“

Diesen besonderen Preis erhält jeweils der Betrieb, der in den vergangenen drei Jahren in seiner Betriebsgrößenklasse die beste Prämierungsquote erzielt hat und somit den höchsten Anteil prämierter Weine an seiner Gesamtproduktion aufweisen kann. Es wird mit dieser Auszeichnung das konsequente Qualitätsstreben über viele Jahre honoriert, welches einen Topbetrieb auszeichnet.

Die Fülle der nationalen und internationalen Auszeichnungen, die auch heuer wieder nach Franken gegangen sind, belegen Brunners Worten zufolge eindrucksvoll, dass die fränkischen Winzer mit ihrer konsequenten Ausrichtung auf Qualität auf dem richtigen Weg sind. Mit viel Engagement, hervorragendem weinbaulichem Können und großer Leidenschaft hätten sie sich in den vergangenen Jahrzehnten einen Spitzenplatz im deutschen Weinbau erarbeitet. Brunner: „Mit einem stimmigen Gesamtkonzept hat es Weinfranken geschafft, nicht nur die Qualität des Frankenweins, sondern die ganze Region zu einer echten Erfolgsgeschichte zu machen, von der alle profitieren – Weinbau, Gastronomie und Tourismus.“

Horst Kolesch, Leiter des Weinguts Juliusspital, freut sich mit seinem „Team. J.“ über die erneute Auszeichnung: „ Hervorragende Weinberge, die Leidenschaft eines begeisterten Teams und das Vertrauen der Stiftung in ihr Weingut sind die Grundlagen unserer Arbeit. Wir sind stolz und glücklich über die Ehrung, gerade auch weil sie nicht den Erfolg eines einzelnen Weines, sondern vielmehr die Kontinuität unserer Anstrengungen anerkennt.“