Presse

16.04.2019

Rückbau der ehemaligen Poliklinik beginnt

Am Dienstag, 16. April, startete der Rückbau der Gebäude der ehemaligen Poliklinik in der Klinikstraße mit dem Abriss des Vordachs. In den kommenden Wochen werden die Gebäude dann Stück für Stück zurückgebaut.

Die Stiftung Juliusspital Würzburg hat im vergangenen Jahr das Gelände der ehemaligen medizinischen Poliklinik in der Klinikstraße 8 in Würzburg im Erbbaurecht von der Universität Würzburg übernommen. Das Erbbaurecht gilt für 50 Jahre mit der Option auf zweimal 25-jährige Verlängerung. Für das Erbbaurecht zahlt die Stiftung Juliusspital der Universität jährlich einen niedrigen sechsstelligen Betrag als Erbbauzins.

Am Dienstag, 16. April startete der Rückbau der Gebäude mit dem Abriss des Vordachs. In den kommenden Wochen werden die Gebäude zurückgebaut.

Bereits seit 2010 hatte sich die Stiftung Juliusspital bemüht, das benachbarte Grundstück der seit 2006 leerstehenden ehemaligen Poliklinik von der Universität Würzburg zu erwerben. Das Gelände bietet der Würzburger Stiftung neue Chancen für ihre Weiterentwicklung in verschiedenen Stiftungsbereichen.

Nach dem Abriss des ehemaligen Poliklinikgebäudes plant das Juliusspital dort einen Gebäudekomplex mit multifunktionaler Nutzung zu errichten. Mögliche Nutzungen können Arztpraxen, krankenhausnahe Funktionen und Wohnraum für altersgerechtes und betreutes Wohnen sein. Für die konkrete Planung und Nutzung wird ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK