Juliusspital Würzburg
Juliusspital Epilepsieberatung Unterfranken

Juliuspromenade 19
97070 Würzburg

Tel.: 0931/393-1580
Fax 0931/393-1582
E-Mail: epilepsieberatung@juliusspital.de

Ansprechpartnerinnen:
Simone Fuchs, Dipl. Soz.päd. (FH)
Henrike Staab-Kupke, Dipl. Soz.päd. (FH)
Ingrid Griebel, Dipl. Soz.päd. (FH)
Gudrun Wehr (Sekretariat)

Epilepsieberatung

Epilepsien...

...gehören zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen. 5% aller Menschen weltweit erleiden einmal in ihrem Leben einen epileptischen Anfall. Bei 1% der Bevölkerung treten diese Anfälle wiederholt auf. Ab dann spricht man von Epilepsie.

Erscheinungsbilder und Verlaufsformen können sehr unterschiedlich sein und sich in leichten Bewusstseinsstörungen bis hin zu Anfällen unterschiedlichen Schweregrades äußern. In Deutschland leben derzeit ungefähr 800.000 Menschen mit Epilepsie.

Was kann das Leben mit Epilepsie schwierig machen?

  • Die Unvorhersehbarkeit der Anfälle und die damit verbundenen Gefühle von Verunsicherung und Hilflosigkeit
  • Die oft schwer einzuschätzenden realen Gefahren
  • Der Wechsel zwischen Normalität und abrupter Erkrankung
  • Soziale und psychische Belastungen, die mit der Erkrankung einhergehen können
  • Die Vorurteile und das Unwissen des Umfeldes und die daraus folgenden verständnislosen und ausgrenzenden Reaktionen