Presse

04.01.2017

„Das höchste Gut der Klinik ist das hohe Engagement der Mitarbeiter in beiden Häusern.“

Klinikum Würzburg Mitte geht offiziell in Betrieb

Würzburg, 2.1.2017 - Nach knapp dreijähriger Kooperation sind das Krankenhaus Juliusspital und die Missionsärztliche Klinik nun unter dem Dach der Klinikum Würzburg Mitte gGmbH vereint. Mit einem ökumenischen Gottesdienst am 2. Januar starteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Krankenhäuser feierlich in das erste gemeinsame Jahr.
„Es ist ein Glücksfall, dass zwei so renommierte Krankenhäuser zusammenkommen können“, betont Simon C. Kuttenkeuler, Vorsitzender des Vereins Kinderklinik am Mönchberg e.V. in der Kirche St. Kilian im Juliusspital. Etwa 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren zum Auftaktgottesdienst gekommen. Hier wird deutlich: In ihren christlichen Wertvorstellungen passen die beiden traditionsreichen Standorte gut zusammen.

Start_KWM_Gesellschafter_GF


In den vergangenen Monaten wurden die Grundlagen für das neue Klinikum gelegt. „Jetzt gilt es, diese positive Perspektive zu nutzen“, so Walter Herberth, Oberpflegeamtsdirektor und Leiter der Stiftung Juliusspital Würzburg. „Juliusspital und Missioklinik sind gut aufgestellt, um gemeinsam die medizinische Versorgung in Würzburg und Umgebung für die Zukunft zu sichern – und gleichzeitig ihre Werte und Traditionen zu erhalten.“

Tor_zu_neuen_Perspektiven


Pfarrerin Erika Füchtbauer macht deutlich: „Das höchste Gut der Klinik ist das hohe Engagement der Mitarbeiter in beiden Häusern.“ „Um unsere Ziele zu erreichen und zusammenzuwachsen brauchen wir jeden einzelnen von Ihnen“, bekräftigt Prof. Dr. August Stich, Vorsitzender des Missionsärztlichen Instituts Würzburg. Zunächst wurde aber gemeinsam gefeiert: In der Zehntscheune des Juliusspitals gab es im Anschluss Gelegenheit zum Austausch und Anstoßen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK