Presse

23.04.2019

„Botschaften der Seele“


Gemälde-Ausstellung von Anja Peschel im KWM-Juliusspital Würzburg

Wann haben Sie zuletzt mit Wachsmalkreide gemalt? Anja Peschel aus Buchen im Odenwald hat dieses Werkmittel aus der Schulzeit neu für sich entdeckt. In einer schwierigen Lebensphase entwickelte Sie ihre Leidenschaft für das Malen. Fasziniert und inspiriert von den vielfältigen Möglichkeiten, die Wachsmalkreide bietet, experimentierte sie in alle möglichen Richtungen, entwickelte immer neue Ideen. Ihre aktuelle Ausstellung „Botschaften der Seele“ ist noch bis 28. Juni 2019 am KWM-Standort Juliusspital zu sehen.

Ausstellung_Juliusspital_Peschel_2

„Jedes Bild erzählt eine Geschichte, deshalb sollte man sich ein wenig Zeit für das Betrachten nehmen“, erklärt die Künstlerin, die als Lehrerin und Autorin tätig ist und eine Praxis für Heilberatung betreibt. „Achten Sie darauf, welche Bilder Sie persönlich besonders anziehen und verweilen Sie dort etwas länger. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.“
Mit ihren Bildern möchte Anja Peschel die Betrachter berühren, vielleicht sogar einen inneren Prozess anstoßen oder einfach erfreuen.

Am KWM-Standort Juliusspital sind stets wechselnde Bilderausstellungen zur Entspannung und Muße von Patienten und Besuchern zu sehen. Noch bis 28. Juni 2019 sind dort die Werke von Anja Peschel ausgestellt. Ort: 1. und 2. Obergeschoss des Juliusspitals, in der Verbindung zwischen Koellikerbau und dem historischen Fürstenbau, Zugang über Haupteingang Koellikerstraße.

Text: Monika Huth, Klinikum Würzburg Mitte, Marketing und Unternehmenskommunikation, Fotos: Anja Peschel                                                         

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK