Presse

18.09.2018

40 Jahre im Juliusspital

Forstwirt Philipp Schwender feiert ein rundes Dienstjubiläum in der Stiftung

Am 1. September 1978 startete Philipp Schwender mit der Ausbildung zum Forstwirt seine heute 40-jährige Dienstzeit in der Stiftung Juliusspital Würzburg. Schon seine Lehre absolvierte er im Forstbetrieb des Juliusspitals.

Nach seinem Wehrdienst von Januar 1988 bis März 1989 trat er nahtlos wieder in den Forstbetrieb ein. Dort ist Schwen-der zuständig für den Holzeinschlag. Zu seinen Aufgaben gehören auch das Pflanzen und Pflegen der Jungbestände in den stiftungseigenen Wäldern von Völkersleier über Gräfendorf bis Gemünden am Main.

Zur Verbesserung der Sicherheit innerhalb der fünf Waldarbeiter schaffte Schwender den Helmfunk an. Das hilft den Arbeitern, sich auch über größere Distanzen gut miteinander zu verständigen und ist ein großer Sicherheitsfaktor gerade bei der Arbeit im Forst.

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK