Presse

13.09.2018

Juliusspitäler radeln mit bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“

Thomas Scheller ist der glückliche Gewinner der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“. Der Weinküfer arbeitet in der Kellerei des Juliusspital Weinguts und freut sich über einen 100-Euro-Gutschein der Vogelsburg.

Er war einer von 24 Teilnehmern, die in diesem Jahr an der von AOK und ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) unterstützten und vom juliusspitälsichen Personalrat und dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) organisierten Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ mit radelten.

Bei der Aktion gilt es in der Zeit vom 1. Mai bis zum 31. August an mindestens 20 Tagen zur Arbeit (auch kombiniert mit Bus und Bahn) zu radeln. Neben dem begehrten Vogelsburg-Gutschein, den die Stiftung Juliusspital seit einigen Jahren auslobt, verloste der Personalrat mit Unterstützung des BGM der Stiftung Juliusspital während des Aktionszeitraums noch zusätzlich Gutscheine für die Kantine, die Cafeteria und das Weineck des Juliusspitals.

Seit 2008 nehmen Juliusspitäler regelmäßig an der Radaktion teil, genauso lange fährt auch Thomas Scheller schon mit und radelt von seinem Zuhause in der Würzburger Sanderau ins Juliusspital und zurück. Anmelden muss er sich gar nicht mehr, denn unser Haushandwerker Otto Keupp erledigt das in schöner Regelmäßigkeit für ihn. „Er macht immer für mich ein Kreuzle mit“, lacht Scheller. Schon während der Aktion hatte er Glück, wurde gleich bei der ersten Verlosung gezogen und gewann einen Weineck-Gutschein.

Thomas Scheller fährt das ganze Jahr über mit dem Rad zur Arbeit bei jedem Wetter, „egal ob es stürmt oder schneit“, sagt er. Gut 1000 Radkilometer bekommt er so im Jahr zusammen.

Seinen Gutschein wird er mit einem Freund einlösen und er will dazu auch auf die Vogelsburg radeln, kündigt er an. Sein robustes Fahrrad hegt und pflegt er seit 30 Jahren. Es sieht zwar schon ein wenig „gebraucht“ aus aber: „daran kann ich alles selbst reparieren“, sagt Thomas Scheller. Und Kilometer hat er damit schon viele gefahren unter anderem auf einem Fahrradtrip nach Holland.

 

Unser Bild zeigt von links Stiftungleiter Walter Herberth, Gewinner Thomas Scheller und Marianne Pietryga, die Vorsitzende des Personalrats der Stiftung Juliusspital bei der Gutscheinübergabe.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK